Grundsätzlich sollten die Proben getrennt werden. Die Proben des Personalscreenings müssen auch weiterhin vor der Abholung im IT-System erfasst werden. Sollten einzelne bereits erfasste Proben in die Abgabeboxen an den Schulen eingeworfen worden sein, sollte dies kein Problem darstellen. Da die Logistik des Personalscreenings nicht für die Größenordnung von „Alles gurgelt“ ausgelegt ist, kann eine Übergabe von großen Mengen von „Alles gurgelt“-Proben an die Bot*innen für das Personalscreening nicht erfolgen.